Radiologie mit offenem MRT, 64-Zeilen CT und Röntgendiagnostik in Berlin-Mitte


Sie wünschen einen kurzfristigen MRT-Termin zur Untersuchung einer Sportverletzung oder zur Abklärung einer Erkrankung in der Radiologie Berlin-Mitte? Fragen Sie in unserer radiologischen Praxis bei dringenden Gesundheitsfragen nach einem schnellen Termin für eine bildgebende Diagnostik. Unser ausgezeichnetes Praxismanagement macht es in der Regel möglich, Ihnen zeitnah einen Termin auch für eine MRT-Untersuchung im offenen MRT anzubieten.

Diagnostische Schwerpunkte der Radiologie Berlin-Mitte sind:

  • Diagnostik bei Sportverletzungen
  • Brustdiagnostik (Mammografie, Mammasonografie, Mamma-MRT)
  • Prostatadiagnostik am offenen MRT (3,0 Tesla)
Prof. Dr. med. Jürgen Mäurer

Prof. Dr. med. Jürgen Mäurer ist Arzt für Radiologie und Nuklearmedizin und empfängt Sie in seiner Radiologie Berlin-Mitte zwischen Alexanderplatz und Potsdamer Platz. Er führt folgende bildgebende Verfahren durch:

  • Magnetresonanztomografie (offenes MRT)
  • Computertomografie (64-Zeilen CT low-dose)
  • Röntgendiagnostik
  • Sonografie (Ultraschall)
  • Brustdiagnostik (Mammografie, Ultraschall, Mamma-MRT)
  • Osteodensitometrie / Knochendichtemessung (DEXA-Messung)

Sportmedizin im offenen MRT: Radiologie bei Sportverletzungen

In seiner langjährigen Praxis- und Lehrtätigkeit hat Prof. Dr. med. Jürgen Mäurer einen besonderen Schwerpunkt in der radiologischen Diagnostik von Sportverletzungen entwickelt. Über eine MRT-Untersuchung können beispielsweise feine Muskelverletzungen erkannt und zielgerichtet durch einen Sportmediziner behandelt werden. Denn ein MRT kann wertvolle Informationen bei chronischen Schmerzen liefern, wie durch eine sportliche Überlastung. Dabei ist die Sportradiologie nicht dem Profisport vorbehalten, sondern kann gerade leistungsorientierte Amateursportler vor chronischen Sporterkrankungen schützen. Die Sportradiologie kann zudem Aufschluss über die individuellen Verletzungsrisiken geben. So können etwaige Gesundheitsrisiken bei einer spezifischen Sportart vermieden werden. Für die Diagnostik bei Sportverletzungen stehen uns ein offenes MRT, ein 64-Zeilen Computertomograf (low-dose), Sonografiegeräte für Ultraschalluntersuchungen sowie die klassische Röntgendiagnostik zur Verfügung.

Prof. Dr. med. Jürgen Mäurer hat mehrere Fachbücher über die Sportradiologie herausgegeben, die heute zur Standardliteratur für Mediziner gehören. Dazu gehören beispielsweise die im Thieme-Verlag erschienenen Bände „Effiziente Schulterbildgebung – ein Update für den klinischen Alltag“ und „Effiziente Kniebildgebung – ein Update für den klinischen Alltag“. Der Radiologe und Nuklearmediziner arbeitet eng mit sportmedizinischen Einrichtungen der Stadt Berlin zusammen.

Jogger in die Röhre?

Sie möchten aktiv sein und bleiben? Als ambitionierter Läufer mit Marathonerfahrung kennt Prof. Dr. med. Jürgen Mäurer den Anspruch an die eigene körperliche Leistungsfähigkeit. Der Blick in die MRT-Röhre im offenen MRT kann bei anhaltenden Beschwerden, Schmerzen oder vor der Wiederaufnahme des Trainings sinnvoll sein. Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin zur MRT-Untersuchung.

Sprechzeiten
der Radiologie Berlin-Mitte


  • 08:00 - 12:00 Uhr

  • 10:30 - 16:00 Uhr

  • 10:30 - 18:00 Uhr

  • 11:00 - 16:00 Uhr

  • 09:00 - 13:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Telefonische Erreichbarkeit
unserer Praxis


  • 08:30 - 13:45 Uhr

  • 08:30 - 15:45 Uhr

  • 08:30 - 17:45 Uhr

  • 08:30 - 15:45 Uhr

  • 08:30 - 12:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Brustdiagnostik: Mammografie, Sonografie, Mamma-MRT

Die Mammografie und Ultraschalluntersuchung der weiblichen Brust gehören zu den wichtigen Untersuchungen in der Abklärung einer Erkrankung von Erkrankungen der weiblichen Brust (kurative Mammografie) und sind Bestandteil der Tumornachsorge. In der MRT der Mamma (MR-Mammografie) können Millimeter kleine, noch nicht tastbare Tumore oder Gewebeveränderungen der Brust sichtbar gemacht werden. Bei der MR-Mammografie wird keine Röntgenstrahlung, wie in der Mammografie, eingesetzt. Die MR-Mammografie arbeitet wie ein klassisches MRT mit einem starken Magnetfeld.

Mit viel Sensibilität und geschultem Blick führt Prof. Dr. med. Jürgen Mäurer seit 30 Jahren Brustdiagnostik durch und bespricht mit jeder Patientin den Befund. Er verfügt über eine spezielle Ausbildung zum Befunder und Programmverantwortlicher Arzt im Rahmen des Mammografie-Screening-Programms. Die MR-Mammografie ist eine Privatleistung oder eine IGe-Leistung.


Prostata-MRT: nicht-invasiv, schmerzfrei und präzise

Die Prostatadiagnostik führt Prof. Dr. med. Jürgen Mäurer im offenen MRT (3 Tesla) durch. Ein Verdacht auf ein Prostatakarzinom oder Veränderungen der Prostata sollten zeitnah abgeklärt werden. Denn erst eine MRT-Untersuchung der Prostata ermöglicht eine gezielte Biopsie zur weiteren Diagnostik. Die Ergebnisse der Prostatadiagnostik im MRT gelten als sehr zuverlässig.

Die Magnetresonanztomografie (MRT) oder Kernspintomographie arbeitet nicht mit Röntgenstrahlen. Die Bilder des Körperinneren werden über Magnetfelder errechnet.

Die MRT der Prostata ist eine Privatleistung oder eine IGe-Leistung der Radiologie Berlin-Mitte.

Porträt Prof. Dr. med. Mäurer

Arzt für Radiologie und Nuklearmedizin

Als Arzt für Radiologie und Nuklearmedizin ist Prof. Dr. med. Mäurer ausgewiesener Experte in der Diagnostik von Erkrankungen des Skelettsystems und der weiblichen Brust. Er erhielt eine Ausbildung als Befunder und Programmverantwortlicher Arzt für das Mammographie-Screening-Programm. Seine beruflichen Stationen führten ihn über die Universitätsmedizin Göttingen und Charité Berlin in einen Praxisverbund nach München und von dort als Chefarzt und Institutsleiter für Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie in das Rhön-Klinikum in Frankfurt (Oder). Seit 2013 ist er niedergelassener Radiologe in seiner Praxis für Radiologie in Berlin-Mitte. An der Charité Berlin hat er eine außerplanmäßige Professur seit 2001 inne. Er hat als Autor zahlreiche Publikationen und Bücher über Erkrankungen des Skelettsystems und Sportverletzungen veröffentlicht.

Sie wünschen einen kurzfristigen MRT-Termin?

Vereinbaren Sie Ihren Termin zur Magnetresonanztomografie (MRT) für eine Brustdiagnostik (Mamma-MRT) oder eine Prostata-Untersuchung. Kurzfristige Termine sind auch für Computertomografie (CT), Mammasonografie, Röntgenuntersuchungen, Osteodensitometrie in unserer Praxis für Radiologie möglich.

Wir sind spezialisiert auf diagnostische Radiologie
und führen nachfolgende bildgebende Verfahren durch:

  • Magnetresonanztomografie (offenes MRT)
  • Computertomografie (64-Zeilen low-dose-CT)
  • Röntgendiagnostik
  • Sonografie (Ultraschall)
  • Brustdiagnostik (Mammografie, Mamma-MRT, Mammasonografie (Ultraschall)
  • Prostatadiagnostik im offenen MRT (3,0 Tesla)
  • Osteodensitometrie / Knochendichtemessung (DEXA)
 

Schreiben Sie uns eine Nachricht


Praxis für Radiologie